MINT-EC: Virtueller Besuch beim deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)


Am Dienstag, den 18. Januar, besuchten 15 wissbegierige Schülerinnen und Schüler der zehnten Jahrgangsstufe der drei MINT-EC-Gymnasien des Landkreises Main-Spessart (B-N-Gym. Marktheidenfeld, F-L-v-E-Gym. Lohr, J-S-Gym. Karlstadt) am Nachmittag von 15.00 bis 17.00 Uhr das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) in Oberpfaffenhofen, aufgrund der momentanen Corona-Situation und der langen Anfahrt allerdings nur virtuell.

Die Referentin Laura Meixner präsentierte in ihrem Online-Vortrag einen Einblick in den Themenbereich Infrarot. Unterstützt wurde der Vortrag durch interessante Demonstrations-Experimente mit der Wärmebild-Kamera sowie motivierend gestalteten Quiz-Aufgaben, in denen die TeilnehmerInnen ihr erworbenes Wissen sofort überprüfen konnten. Ausgehend von den grundlegenden Aspekten zeigte die Referentin gegen Ende des Vortrages auf, wie mit Hilfe der Untersuchung dieses Strahlungsbereiches Belege für den Wandel des Klimas über die letzten Jahrzehnte geliefert werden können.

Des Weiteren sendete das DLR Bastelmaterial zum Bau eines Smartphone-Spektrometers zu. Mit diesem können die Schülerinnen und Schüler mithilfe der Kamera-Funktion des Smartphones verschiedene Lichtquellen untersuchen.
(Bausatz und Anleitung: https://www.ipp.mpg.de/handyspektrometer)

 



Bei den nächsten Treffen des Astronomiekurses der MINT-EC-Akademie wird dann der Bogen zur Infrarot-Astronomie und damit auch zum im Dezember des letzten Jahres ins All beförderten Weltraum-Teleskop James Web geschlagen.

Der Online-Vortrag endete mit einer Führung durch das deutsche Raumfahrt-Kontrollzentrum (GSOC), in welchem unter anderem die Teams auf der ISS unterstützt werden. Diese wird dort scherzhaft „die schnellste WG der Welt“ genannt, da sie die Erde mit einer Bahngeschwindigkeit von ungefähr 28 000 km/h umrundet.

Die Feedback-Runde zeigte, dass die Veranstaltung ein tolles Erlebnis für alle war. Ein virtueller Vortrag kann zwar eine echte Führung nicht ersetzen, stellt jedoch bei einer solch interessanten Ausgestaltung eine wirkliche Alternative dar.

Christian Schmidt (Leiter des MINT-EC-Kurses Astronomie)

 

 

Adventliche Stimmung am Gymnasium


Adventliche Stimmung am Gymnasium...

… war zu spüren und zu erleben

... unter dem Adventskranz in der Mensa,

... bei den hellen Sternen in der Pausenhalle,

... beim Adventsgärtlein der 5. Klasse, gestaltet von den Studienreferendaren der Fachschaft Religion,

... in der Schalom-Pause,

... bei den morgendlichen Impulsen und Erzählungen,

... in der Vorfreude der Schülerinnen und Schüler auf Weihnachten und Ferien…

Ein frohes und gesegnetes Fest!

 

 

Spendenaktion für die Lohrer Tafel im Dezember 2021


Das Gymnasium als Lichtbringer in der Advents- und Weihnachtszeit

Wir danken den Schülerinnen und Schülern, den Kolleginnen und Kollegen sowie den Eltern für die zahlreichen Spenden, die im Gymnasium für die Lohrer Tafel abgegeben wurden. Es ist schön, dass unsere Schulfamilie jährlich dieses Zeichen der Solidarität, Hilfe und Nächstenliebe setzt.

Vielen Dank sagen wir auch im Namen von Herrn Michael Donath (Diakonie Lohr), der folgende Informationen gibt: Ende November 2021 waren 303 Berechtigungsscheine an 435 Erwachsene und 322 Kinder und Jugendliche, also an 757 Personen, ausgegeben. Die meisten Klienten der Lohrer Tafel (sowohl Einheimische als auch Flüchtlinge) leben von Hartz IV, unter dem Existenzminimum oder mit geringem Einkommen.

Mit ca. 140 Ehrenamtliche für Ausgabe und Logistik bewältigt die Lohrer Tafel zwei wöchentliche Öffnungstage des Lohrer Tafel-Ladens in der Jahnstraße 15 in Lohr, die Lohrer Tafel-Mobil-Ausgabe in Neustadt am Main und in Rechtenbach, Neuhütten, Wiesthal, Krommenthal, Partenstein und Frammersbach. Zusätzlich wird ein Lieferservice für Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit Behinderung im Raum Lohr und Partenstein angeboten. Neuestes Projekt sind die sogenannten Tafel-Begleiter, die ältere behinderte Bedürftige zu Hause abholen, durch die Tafel begleiten und wieder nach Hause bringen.

Bereits viele Wochen vor dem Advent fragten viele Klienten nach der Weihnachtsbraten-Aktion. Sie sorgten sich, dass diese in diesem Jahr ausfallen könnte. Aber die Mitarbeiter werden wieder, wie gewohnt, mehrere Hundert Braten, Suppen, Knödel oder Reis und Nachspeisen usw. besorgen und ausgeben.

Ein frohes und gesegnetes Fest Ihnen allen!

für die Schulfamilie Andrea Pöschl

 

 

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4
                             

Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden. Nach Ende Ihres Besuches wird Ihr Browser diese Cookies automatisch löschen. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Website