Präsentation zum Thema "Auslandsaufenthalt" (Englisch)


Die Präsentation von Herrn Emrich zum Thema "Auslandsaufenthalt" finden Sie hier zum Download:

 

 

England-Austausch 2019


Wir trotzen dem Brexit – Besuch von Lohrern Schülern in England

 

Ein historisch brisanteres Datum als das jetzige hätte sich die Gruppe der 30 Gymnasiasten wohl nicht aussuchen können: Der schon lange im Vorfeld geplante Besuchstermin der Lohrer Schüler fiel ausgerechnet auf die Woche des offiziellen "Brexit"-Datums. So machte sich im Vorfeld des Schüleraustausches doch zunächst einige Nervosität hinsichtlich der unklaren Brexit-Situation unter den Teilnehmern und der Organisatorin des Austauschprogrammes, Diana Macgregor, breit, da niemand wirklich absehen konnte, welche Einreisedokumente die Schülergruppe benötigen würde.

Allen Befürchtungen zum Trotz gab es jedoch keine Probleme bei der Hinfahrt und die 30 Lohrer Gymnasiasten genossen zusammen mit ihren Begleitern, Kathrin und Rainer Emrich, eine Woche lang unter Palmen und bei blauem Himmel die "englische Riviera" in Devon bei ihren Gastfamilien. Auf dem Programm standen Ausflüge nach Dartmouth und Totnes, ein Abstecher in die historische Kupfermine Morwellham Quay und ein gemütlicher Nachmittag mit dem landestypischen "Cream Tea".

 

Diana Macgregor, 29.3.2019

 

 

Brexit-Talk in der Q11


 "It's a complete muddle" kommentierte David Macgregor vor den Englischkursen der 11. Jahrgangsstufe die aktuelle Brexit-Situation im Vereinigten Königreich.

Die Q11 war heute zu einem "Brexit"-Talk im Medienatelier eingeladen, um von einem Briten, der selbst erst vor zwei Jahren von der Insel nach Lohr gezogen ist, die wichtigsten Hintergründe zum Brexit zu erfahren.

David Macgregor erklärte den Schülern und Schülerinnen die Vorgeschichte des Brexits, die Verwicklungen und Unstimmigkeiten im Parlament und die größten Probleme, wie z.B. die Grenze zu Nordirland, die jetzt noch auf eine Lösung warteten. Obwohl er selbst für einen Verbleib in der EU gestimmt hätte, sei er überzeugt, dass es kein zweites Referendum geben könne, da dies jeglichen demokratischen Grundsätzen widerspräche, wenn auch die meisten Briten am Tag nach der Stimmenauszählung über den Ausgang des Referendums vor zwei Jahren schockiert gewesen wären.

Die Schüler der Q11 hatten im Anschluss noch Gelegenheit, Fragen zu den möglichen Auswirkungen des Brexits auf die Bevölkerung im In- und Ausland zu stellen, die David Macgregor mit unerschütterlichem Optimismus und der Hoffnung auf vernünftige Lösungen beantwortete. Die Briten seien eben ein gelassenes Volk, das getreu dem Motto "Keep calm and carry on" schon vielen Stürmen getrotzt habe.

 

(Diana Macgregor, für die Fachschaft Englisch)

 

 

 

 

 

 

 

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4
                             

Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden. Nach Ende Ihres Besuches wird Ihr Browser diese Cookies automatisch löschen. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Website