aktuelle Termine

20.12.2018
19:00-22:00 Uhr
Adventskonzert
24.12.2018-04.01.2019
Weihnachtsferien
24.01.2019
Jugend debattiert Schulwettbewerb

Autonomes Fahren


In 20 Jahren wird sich der Besitz eines Autos, das nicht autonom fährt, anfühlen wie heute der Besitz eines Pferdes.“

Dieses Zitat stammt von Elon Musk, dem Erfinder des Tesla und Pionier für autonomes Fahren.

Autonomes Fahren ist ein sehr aktuelles Thema, das in den Medien oft genannt und vielseitig diskutiert wird.

Aus Sicht der technischen Realisierbarkeit fand vom 26. Juni bis 29. Juni am Schiller-Gymnasium in Hof unter der Organisation des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC das MINT-Camp „Autonomes fahren“ statt.

Zwölf Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland hatten sich in Hof eingefunden. Neben einem Keynote-Vortrag der beiden Hauptorganisatoren, zwei Informatiklehrer des Schiller-Gymnasiums Hof, gab es einen Vortrag zum Thema „Autonomes Fahren und künstliche Intelligenz“. Eine autonom fahrende E-Klasse von Mercedes-Benz stand als Anschauungsobjekt auf dem Pausenhof zur Verfügung und eine Betriebsbesichtigung fand bei der Firma HAMM statt, bei der die Schülerinnen und Schüler dort auch eine ferngesteuerte Walze selbst steuern durften. Die meiste Zeit jedoch wurde damit verbracht, ein Modellauto zu bauen, mit Sensoren auszustatten und zu programmieren. Das Programm wurde dann auf einen im Auto verbauten Arduino-Chip geladen, um es dann auf einer eigens gebauten Teststrecke auszuprobieren. Nach vielen Stunden am Computer hatten es die Schülerinnen und Schüler geschafft, in kleinen Gruppen einen Spurhalteassistenten, einen Notbremsassistenten und ein Navigationssystem zu programmieren.

Das Programm war vielseitiger als erwartet, da man beispielsweise Halterungen für die Sensoren selber mit einem CAD-Programm entwerfen und dann mit dem 3D-Drucker ausdrucken musste. Auch die Auswahl an Sensoren war sehr groß, denn es gab verschiedene Laser-Sensoren, Ultraschall-Sensoren, Kamera-Systeme und ein kompliziertes Indoor Navigationssystem.

Obwohl die Zeit dafür nicht mehr gereicht hat, die Systeme zusammenzusetzen, kann man doch die Veranstaltung als großen Erfolg bewerten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben nicht nur gelernt, mit CAD-Programmen umzugehen, sondern auch, in einem Team Probleme kreativ zu lösen.

Alexander Feller, 10c, Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium Lohr a. Main

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4