"Es gibt 10 Arten von Menschen.

Die die Binärcode verstehen und die die es nicht tun."


Diesen Satz findet man häufig dort, wo Informatiker aufeinandertreffen. Aber was bedeutet diese Aussage eigentlich? Und warum ist 1+1=10?

Die Antwort ist denkbar einfach: Denn hier wird nicht mit unserem "normalen" Zahlensystem gerechnet, sondern, wie bereits im Zitat angedeutet, im sog. Binärsystem. Dabei gibt es nicht 10 verschiedene Ziffern, so wie wir es gewohnt sind. Es gibt nur 2, nämlich 0 und 1. Der Aufbau der Zahlen ist aber wieder derselbe wie in unserem guten alten Dezimalsystem; einziger Unterschied ist die Basis: nicht 10, sondern 2.

Ein Beispiel:
nehmen wir die Zahl 483 im Dezimalsystem. Dann bedeutet diese ja (von rechts nach links gelesen):

(3 x 100) + (8 x 101) + (4 x 102)
=> (3 x 1) + (8 x 10) + (4 x 100)
=> 3 + 80 + 400
=> 483

nicht anders verhält es sich im Binärsystem:
nehmen wir die Zahl 1101, wieder von rechts nach links gelesen:

(1 x 20) + (0 x 21) + (1 x 22) + (1 x 23)
=> (1 x 1) + (0 x 2) + (1 x 4) + (1 x 8)
=> 1 + 4 + 8
=> 13


Und jetzt dürfen Sie sich das Zitat ganz oben nochmal ganz genau durchlesen ... :-)

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4
                             

Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden. Nach Ende Ihres Besuches wird Ihr Browser diese Cookies automatisch löschen. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Website